Neue Mittelschule Pöllau
Leitung: NMS Direktorin Anneliese Strobl

8225  P ö l l a u ,  Feldgasse  402
Direktion: * nms.poellau@nms-poellau.at

( 03335 2763-10            Fax: 03335 2763-4
www.nms-poellau.at
 

Lernen mit Freude und Freunden
Leitbild

Wir sind

● eine seit 2013/14 aus den beiden Hauptschulen entstandene NMS
● eine innovative, zukunftsorientierte Schule
● eine seit 2008 prädikatisierte Naturparkschule

Wir legen Wert auf

● Höflichkeit und respektvollen Umgang miteinander
● verantwortungsbewusstes Handeln

Wir bemühen uns um

● Motivation und ein förderliches Lernklima
● Erziehung zu sozialem Verhalten
● Förderung der individuellen Begabungen
● Vermittlung von Wissen, Fähigkeiten, Fertigkeiten und Haltungen

Wir wollen

● gemeinsam lernen, arbeiten und feiern
● Kinder und Jugendliche fördern und fordern
● mit modernsten Lehr- und Lernmethoden unsere Schülerinnen und Schülerje nach Interesse,
Neigung, Begabung und Fähigkeit für den Übertrittin mittlere oder in höhere Schulen befähigen
und auf das Berufsleben vorbereiten

Wir wollen unsere Schüler in einem positiven Lernklima
auf dem Weg zu lebensfrohen, kreativen , tüchtigen, selbstbewussten,
eigenverantwortlichen und teamfähigen jungen Menschen begleiten.


Schulprofil

Unsere Schule und ihr Angebot ist geprägt von einem erfahrenen, engagierten
und motivierten Lehrerteam.
 


Informatik - Kompetenz für die Zukunft

Multimedia und Telekommunikation prägen zunehmend die sich fortentwickelnde Informationsgesellschaft. Zur Förderung der „digitalen Kompetenz“ wird im Rahmen des Unterrichts diesen Entwicklungen Rechnung getragen,
um die Aufgaben in weiterführenden Schulen und im Berufsalltag bewältigen zu können.

In unserer Schule bestehen daher folgende Angebote:

● Informatik ab der 1. Klasse (verbindliche Übung)
● Vorbereitung auf den ECDL (Europäischer Computerführerschein)
● C3c-Ausbildung (Computer Competence Certificate)
● Gestaltung Schülerzeitung
● 3 Informatikräume
● Computer und Projektoren in allen Klassenräumen
 


Fächerübergreifende Projekte

In der Projektarbeit bringen die Schüler ihr erworbenes Wissen und ihre Kompetenzen in der Teamarbeit ein.
Die Ergebnisse werden in angemessener Form präsentiert. Die Themen für die Projektarbeiten ergeben sich
aus aktuellen Anlässen, aus pädagogischen Anliegen, die für die Persönlichkeitsentwicklung der jungen Menschen wichtig sind und aus den Bereichen „Naturparkschule“ sowie „Steirischer Sicherheitspass“:

● Natur und Umwelt (z.B. Nistkastenbau, Kräuterschnecke, Wasseranalysen, Kooperation mit dem Verein Naturpark Pöllauer Tal)
● Gesundheitserziehung (z.B. Apfelaktion, Schulmilchaktion, Gesunde Jause, Bewegte Pause)
● Erwerb des „Steirischen Sicherheitspasses“ (sicheres Radfahren, Erste Hilfe,
Sicherheit im Schulhaus und am Schulweg, Safer Internet, Social Media etc.)
● Projekttage „Naturparkschule“
● Projekte laut Vorgaben des Lehrplans der NMS
● Kompetenzlernstunde (individueller Förderunterricht  in D, E, M entsprechend dem Leistungsniveau des Kindes)
● Soziales Lernen
● Lernförderliche Rückmeldekultur (KEL-Gespräche : Stärken kennen lernen und ausbauen,
Selbsteinschätzung, Evaluation, Feedback)
 


Sprache und Kommunikation

Der Erwerb der Kompetenzen im Bereich Kommunikation soll die Schüler befähigen, sich untereinander, mit Erwachsenen und über ihre Muttersprache hinaus auch in anderen Sprachen zu verständigen. Ausdrucks-, Denk-, Kommunikations- und Handlungsfähigkeit sind in hohem Maße von der Sprachkompetenz abhängig, die sprachliche und kulturelle Vielfalt in unserer eigenen Gesellschaft soll zur Offenheit und gegenseitiger Achtung führen.

Folgende spezielle Aktivitäten werden in unserer Schule gesetzt:

● Wahlpflichtfach „Italienisch“ ab der 7. Schulstufe
● Integration fremdsprachlicher Schüler
● Englisches Theater
● Projektwochen mit „native speakers“
● Dichterlesungen, Autorenbegegnungen
● Buchausstellungen
● Schulbibliothek als Lernzentrum (altersadäquate, ständig aktualisierte Literatur, Sachbücher, Nachschlagewerke)
● aktuelle Zeitschriften (JÖ, TOPIC), Klassenlektüre
 


Berufsoriertierung

Die Stärkung der Persönlichkeit (Ichstärke) und das Wissen um die Berufswelt sowie eine gewisse
Sozialkompetenz bekommen eine stets steigende Bedeutung in der Berufswelt. Realbegegnungen und
entsprechende Unterrichtsmethoden versuchen diesen Anforderungen gerecht zu werden.

● Berufspraktische Tage in der 8. Schulstufe
● Unterrichtsgegenstand (Verbindliche Übung) in der 7. und 8. Schulstufe
● Betriebsbesichtigungen
● Besuch von Bildungsinformationsveranstaltungen
 


Bewegung und  Gesundheit

Angesichts des zunehmenden Bewegungsmangels und der einseitigen Ernährung ist es uns ein besonderes
Anliegen, den Bereich Bewegung und
Gesundheit verstärkt zu fördern. Körperliches, seelisches und soziales Wohlbefinden als Prinzipien einer gesunden Lebensführung sollen den Schülerinnen und Schülern bewusst gemacht werden. Unser Ziel ist es auch, gesundheitsfördernde Aktivitäten in den Alltag der jungen Menschen zu integrieren.

Wir bieten daher an unserer Schule an:

● Wahlpflichtfach „Bewusst gesund“ ab der 7. Schulstufe
● Winter- und Sommersportwochen
● Teilnahme an Sportveranstaltungen
● Teilnahme an Schulschimeisterschaften
● Wandertage entlang der zahlreichen Wander- und Themenwege im Naturpark
 


Naturwissenschaften, Technik und Wirtschaft

Unsere Schülerinnen und Schüler sollen einen verantwortungsvollen Umgang mit der Umwelt, den Rohstoffen
und der Energie erfahren sowie Einblicke in die Bereiche Mobilität, Technik, Marktwirtschaft, Volkswirtschaft, Weltwirtschaft, Globalisierung, Ökologie, Bevölkerungsverteilung, Landschaftsschutz, Naturschutz, Nachhaltigkeit, Zivilschutz, technische Errungenschaften, diverse Gefahren, physikalische und chemische Vorgänge und Experimente … gewinnen.

● Wahlpflichtfach „Naturwissenschaften: Forschen und Experimentieren“ ab der 7. Schulstufe
● Lehrausgänge und Exkursionen
● Kooperation mit den Vertretern der Klimaschutzregion
 


Musisch-kreative Erziehung

Als Gegenpol zum gesellschaftlichen Leistungsprinzip sollen die Schüler auch ihre musisch-kreativen Seiten
entdecken und entwickeln. Sie sollen erleben, welche Bereicherung jede Form kreativen Ausdrucks für die emotionale Entwicklung sein kann. Musizieren, eigenes kreatives Gestalten und die Teilnahme an kulturellen Veranstaltungen sollen als wichtiger Teil des eigenen und Gemeinschaftslebens erkannt und genutzt werden.

Zur Erreichung dieser Ziele werden an unserer Schule durchgeführt:

● Spielmusik (Musizieren in der Gruppe)
● Wahlpflichtfach „Musisch-kreatives Gestalten“ aber der 7. Schulstufe
● Erlebnis- und Kreativworkshops
● Kennen lernen der kulturellen Besonderheiten im Naturpark Pöllauer Tal
● Opernworkshop
● Musical- und Theaterbesuche
● Teilnahme an bildnerischen Wettbewerben
● Werkstücke
 


Im Sinne einer funktionierenden Schulgemeinschaft pflegen wir Kontakt zu unseren Partnern in und außerhalb der Schule um unsere Arbeit ständig zu hinterfragen und weiter zu entwickeln. Unser Lehrerteam ist ständig bemüht, gute Arbeit zu leisten und Bewährtes mit Neuem zu verbinden, sodass die Unterrichts- und Erziehungsarbeit jeder Evaluation standhält.
 

Zurück